23. Juni 2019

Stolz und groß steht seit 1981 das Mobile-Stabile „Crinkly avec disque rouge“ des Amerikaners Alexander Calder (1898-1976) als Blick- und Orientierungspunkt im Herzen Stuttgarts – hier aufgenommen an einem kalten Januartag.

Calders wichtiges Spätwerk aus dem Jahr 1973 präsentiert sich meist in Ruhepose oder allenfalls vom Wind leicht bewegt im Kontrast zur architektonischen Ruhe des Kunstmuseums.

Angeregt durch die derzeitige Fassadengestaltung erlaubt sich der Disque rouge mit seinen drei viereckigen Gesellen als Mobile verspielt-heitere Bewegungen: es geht um Überschneidungen, tangentiale und spitze Berührungen oder selbst Balanceakte. 

Hier scheint sich das Mobile Mitte 2017 sogar der Krümmung des Regenbogens etwas angleichen zu wollen. Gewissermaßen aus Neid gegenüber der Elektroleitung, nach der sich der Regenbogen ausgerichtet hat.